Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Nienburg > 31 Wassermühle Blenhorst

Name:
Wassermühle Blenhorst
Bauart:
Wassermühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1769
Standort:
Blenhorst
Adresse:
Mühlenweg 1
31609, Balge
Landkreis:
Nienburg
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson
für Besichtigung:

Jörg Rabe,
05022-1602
für Cafe`/Hochzeiten:
Irmtraut Krüger
05022-1602,
Christine Früchtenicht-Wydora
05022-8019991
Homepage:
www.blenhorster-wassermuehle.de

Wassermühle Blenhorst

Bei der Blenhorster Mühle handelt es sich ein Mühlenensemble: eine Getreide- und eine Sägemühle. Die Kombination von Mahl- und Säge mit einem eigenen oberschlächtigen Wasserrad von 3 m Durchmesser gilt in Niedersachen als einmalig. Die Kornmühle wird schon 1780 in einem Mühlenverzeichnis erwähnt; die Sägemühle wurde bereits 1769 errichtet. Am Blendhorster Bach lag oberhalb der Mühlen ursprünglich noch eine heute verschwundene Ölmühle. Die Getreidemühle hatte damals zwei Wasserräder; das eine trieb den Getreidemahlgang, das andere die Säge. 1908 baute der Mühlenbesitzer Friedrich Lange ein neues Mühlengebäude mit fünf Stockwerken, installierte ein Wasserrad aus Stahl, ergänzt durch eine Dampfmaschine, sowie Dieselaggregate zur Stromerzeugung – der industrielle Mühlenbetrieb begann. 1960 war der Betrieb nicht mehr rentabel und wurde stillgelegt. 1988 findet sich in Betriebswirt und Elektromeister Werner Evers ein Liebhaber, der Grundstück und Gebäude trotz ihres desolaten Zustandes kauft und das gesamte Ensemble inklusive Wasserzulauf und Stauanlage bis 1998 mustergültig wieder herstellt. Im Mühlengebäude befindet sich ein Café. Kirchliche und standesamtliche Trauungen sind möglich.

 

 

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA