Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Aurich > 56 Schoofsche Mühle Greetsiel

Name:
Schoofsche Mühle (ost.)
Bauart:
Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1921
Standort:
Greetsiel
Adresse:
Mühlenstrasse 2b
26736 Greetsiel
Landkreis:
Aurich
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson
für Besichtigungen
:
Frank Schoof
04126 / 92654
GPS-Daten:
N 53.494780°
O 7.10028°

Schoofsche Mühle Greetsiel

Bereits im Jahre 1706 wurde die östliche der Greetsieler Zwillingsmühlen erbaut. Nachdem die Mühle im November 1920 abgebrannt war, wurde sie 1921 von dem Mühlenbauer Berents Dirks aus Emden als zweistöckiger Galerie-Holländer mit Windrose auf dem alten Unterbau unter Verwendung von Teilen des 1919 bei einem Sturm abgebrochenen Oberteils der Auricher Wallmühle von 1750 errichtet.
Die Abdeckung des Mühlenoberteils ist aus Dachpappe und trägt einen roten Anstrich, die westliche Zwillingsmühle einen grünen. Die Getreidemühle hatte bis 1977 vier Jalousieflügel, seitdem vier Segelgatterflügel. Die Mühlentechnik ist vorhanden und funktionsfähig, wobei die Mühle mit Wind- und Motorkraft mahlen kann.
Die heutige Gewerbe- und Museumsmühle ist im Besitz der Familie Schoof und die letzte erhaltene Windmühle in der Krummhörn, in der noch gewerblich gemahlen wird. Vor allem Futterschrot, da die Mühle einem Landhandel angegliedert ist. Neben zwei Schrotgängen und einem Peldegang sind noch Walzenstuhl und Plansichter vorhanden. Innenbesichtigung möglich. Tel. 04126 / 92654.
Im Mühlenladen können täglich frisches Mühlenbrot und biologische Vollwertlebensmittel erstanden werden. Darüber hinaus befindet sich im Kornspeicher ein Café.

Schoofsche Mühle Greetsiel östlich -(vorn)

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA