Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Aurich > 57 Schoofsche Mühle (west.) Greetsiel

Name:
Schoofsche Mühle (west.)
Bauart:
Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1856
Standort:
Greetsiel
Adresse:
Mühlenstrasse 2
26736 Greetsiel
Landkreis:
Aurich
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson
für Besichtigungen:

Frank Schoof
04926 / 92654
GPS-Daten:
N 53.49738°
O 7.10120°

Schoofsche Mühle (westl.) Greetsiel

Der Mühlenstandort der westlichen der Greetsieler Zwillingsmühlen ist bereits 1590 / 1591 in einer Karte von Ubbo Emmius, dem größten Sohn Greetsiels, verzeichnet. 1856 wurde die damalige Ständermühle abgebrochen und als zweistöckiger Galerie-Holländer mit einem Steert, nach 1911 mit einer Windrose, nahe der östlichen Mühle neu aufgebaut.
Seitdem spricht man von den Greetsieler Zwillingsmühlen, weil sie nicht nur nahe beieinander stehen, sondern sich auch ähnlich sehen, wobei die aus Dachpappe gefertigte Abdeckung des Mühlenoberteils einen grünen Anstrich trägt. Bei der östlichen Mühle ist der Anstrich rot.
Die ehemalige Getreidemühle hat heute wie ursprünglich auch vier Segelgatterflügel, zwischenzeitlich hatte sie vier Jalousieflügel bzw. auch zwei Segelgatter- und zwei Jalousieflügel. Die Mühle wurde bis 1972 mit Windkraft angetrieben. Als Sekundärantrieb hatte die Mühle ab 1924 Elektromotoren.
Der gewerbliche Betrieb der Mühle wurde 1964 stillgelegt, der Betrieb für den Eigenbedarf 1972. Die Mühlentechnik ist noch teilweise vorhanden und funktionsfähig.
Die westliche Zwillingsmühle, die im Besitz der „Vereinigung zur Erhaltung der Greetsieler Zwillingsmühlen“ ist, beherbergt heute eine Bildergalerie sowie eine Teestube. Die Innenbesichtigung der Mühle ist nur im Bereich der Galerie und Teestube möglich.

Schoofsche Mühle Greetsiel westlich -(hinten)

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA